Produktionsmechaniker/in EFZ

Die Fakten

In der dreijährigen Lehre als Produktionsmechaniker/in bearbeitest du Metalle und Kunststoffe. Du beherrschst sämtliche Bearbeitungs- und Verbindungstechniken – vom Bohren und Fräsen bis zum Nieten und Schweissen. Daneben fertigst du Apparate-, Geräte- und Maschinenteile oder ganze Stahlbaukonstruktionen und überwachst Serienproduktionen auf computergesteuerten Maschinen. Zudem stellst du mit Dreh- und Fräsmaschinen präzise Einzelteile her. Auch die Kontrolle und Wartung der Maschinen gehört zu deinen Aufgaben – falls nötig nimmst du diese auseinander und ersetzt einzelne Elemente.

Tipp

Du willst dich optimal auf eine Lehre als Produktionsmechaniker/in vorbereiten? Dann empfehlen wir dir, folgende Freifächer zu belegen:

  • Mathematik
  • Technisches Gestalten
  • Geometrisches Zeichnen
  • Englisch

Voraussetzung

  • Real- oder Sekundarabschluss

Schlüsselqualifikationen

  • Interesse an technischen Zusammenhängen und Mechanik
  • Handwerkliches Geschick und sauberes, exaktes Arbeiten
  • Gutes Vorstellungsvermögen
  • Gute Leistungen in Mathematik und Physik
  • Gutes Sozialverhalten und Motivation
  • Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Pünktlichkeit
  • Gute Konzentration
  • Durchhaltewille und Belastbarkeit

Schweissen

Durch exaktes Schweissen als Produktionsmechaniker/in verdichtest du Schweissnähte. Dies ist die Grundvoraussetzung für intakte Wasserleitungen und der damit verbundenen Wasserversorgung.